0

Sarah Dörfler

Freitag, 10. Juni
Square Podium, 15:40 H

„Wie finden wir gemeinsam unsere eigenen Wege“
aus Sicht einer ganz wundervollen Menschenbegleiterin

Liebe Besucher der Kimiko Festivals,

an dieser Stelle möchte ich mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Sarah Dörfler und ich lebe und arbeite in meiner Heimatstadt Aachen.

 

Im Anschluss an mein Studium der Betriebspädagogik, Psychologie und Wirtschaft an der RWTH Aachen University, habe ich einige Jahre in der universitären Personalentwicklung gearbeitet und dort verschiedene Projekte und Programme zur Qualifizierung und Beratung des Personals entwickelt und geleitet.

 

Angestoßen durch eine eigene Autoimmunerkrankung habe ich mich über diese Zeit hinweg intensiv mit der Frage auseinandergesetzt, wie wir die eigene Gesundheit auf verschiedenen Ebenen unterstützen können. In der Auseinandersetzung mit dieser Frage in all ihrer Komplexität, habe ich Ansätze und Unterstützungsangebote entwickelt, die Körper, Geist und Seele gezielt stärken und gesund erhalten.

 

Meine Expertise im Beratungs- und Coaching-Bereich sowie in der Erwachsenenbildung habe ich in diesen neuen Kontext meiner Selbstständigkeit übertragen, um geeignete Settings und Vermittlungsmöglichkeiten zu entwickeln.

Dabei fließen die Elemente der Ernährung, der Stressbewältigung und der gewaltfreien Kommunikation ineinander. Meditation, Achtsamkeit und Nachhaltigkeit sind weitere zentrale Säulen des Konzeptes. Ergänzt wird meine Arbeit durch den Einsatz von Techniken der Körper- und Stimmarbeit und der Energielenkung.

Als Beraterin, Coach und Referentin vereine ich nun Einzelberatungen, Coachings, Seminare und Workshops mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu einem integrativen Gesundheitskonzept für meine Klienten.

 

Im Vordergrund meiner Aktivitäten steht dabei für mich die individuelle und lösungsorientierte Begleitung meiner Klienten und Unternehmenskunden auf dem Weg zu einer lebendigen, gesundheitsfördernden wie nachhaltigen Lebens- und Arbeitsweise.

 

Herzliche Grüße

Sarah Dörfler