0

Soeckers

Freitag, 10. Juni
International Talent Stage, 17:00 H

Als sich Johann, Lars, Nils und Julian von Soeckers 2014 zusammenfanden, „waren das vier Typen, die mit Musik bis dahin nicht viel am Hut hatten“, wie Nils ehrlich erzählt. „Da gab es anfangs im Umfeld schon so eine Haltung: Okay – die Jungs machen jetzt Musik? Aha.“, lacht er. Und Julian ergänzt: „Zu Beginn mussten wir halt auch nehmen, was wir kriegen konnten, und so habe ich Bassspielen letztlich auf einer Fender Stratocaster gelernt.“

 

In der Unbefangenheit, mit der die vier erst werdenden Musiker den Sound von Soeckers definierten, steckt aber bis heute eine besondere Qualität. Denn ihnen gelingt etwas besonders gut: Songs schreiben, die positiv, uplifting und fröhlich sind, ohne dabei cheesy oder einfältig zu werden. Im Gegenteil: Jeder Song wirkt extrem durchdacht, die Hooks und melodiösen Gitarrenlicks sitzen stets an der richtigen Stelle, die Songs kommen auf den Punkt, ohne dabei auch nur eine Sekunde lang banal zu klingen.

Nach den ersten Anfängen und dem Erarbeiten der frühesten Songs stießen Soeckers recht schnell auf viel Gegenliebe. Nun, nach über 100 Konzerten – darunter eine ganze Reihe im Vorprogramm von Wanda, Madsen, Granada und AnnenMayKantereit – ist mit „Kopfkarussell“ (VÖ 25.09.2020) das erste Album erschienen. Ein Debütalbum von einer demonstrativen Lockerheit und kompositorischen Grandezza, wie man es nur selten vernimmt.

 

2021 beginnt ein neues Kapitel, Soeckers haben für dieses Jahr das zweite Album angekündigt.

 

follow Soeckers.