0

junk-E-cat

Freitag, 14. Juni
tba, tba

Der Berliner Musiker junk-E-cat entführt sein Publikum in eine faszinierende Welt aus pulsierenden Beats und melodischen Saxophon- und Bassklarinettenklängen. Mit einer einzigartigen Fusion von akustischen und elektronischen Elementen erschafft er Klanglandschaften, mit denen er sowohl im Club als auch auf Festivalbühnen zu Hause ist.

 

„Zeitgemäße wie technisch virtuose Kombination aus handgemachter und elektronischer Musik“ – TAZ

 

Die Shows von junk-E-cat sind ein von ihm allein gestaltetes Gesamtkunstwerk aus Musik, Licht und Bewegung, das die Zuschauer in seinen Bann zieht. Neben klassischen Bühnen sucht er immer wieder nach neuem Nervenkitzel und neuen spektakulären Orten für seine Auftritte. Dächer, Kräne, Hubsteiger – seine Kreativität und seine Neugier für besondere Inszenierungen kennt keine Grenzen. Die maskierte Figur umgibt eine gewisse Mystik, die seine Performances noch spannender macht. 

 

Mit „Harry“, dem Feuerwehrauto aus dem Jahr 1975, das zur mobilen Bühne umgebaut ist, bereichert junk-E-cat Festivals (Melt, Reeperbahn, Deichbrand) und Paraden (Rave The Planet, Zug der Liebe) gleichermaßen. „Harry“ ist nicht nur ein Hingucker, sondern auch ein Symbol für junk-E-cats DIY-Ethos und die Crew und Community, die sich um den Berliner Artist gebildet hat. 

 

Zum Kimiko Festival reist junk-E-cat mit seiner Crew und „Harry“ an – und bereichert das Festival nicht nur mit seiner energiegeladenen Show, sondern mit einem besonderen Floor für weitere Acts.

follow junk-E-cat.